190er # Landpartie mit Liebe

Der 190er Mercedes… Von dem hätten wir grundsätzlich ja gerne mehr Fotos… Solche wie dieses Leserbild jedoch erreichen uns ungewöhnlich selten. So… Mal drauf schauen. Da stimmt was nicht, richtig? Genau, man kann den Wagen im Grunde kaum sehen, nicht wahr? Bemerkenswertes Bild, wirklich. Aber einer der Begleitsätze erklärt „Das Bild entstand nachdem wir gemeinsam die Passstraßen des Grand Ballon D’Alsace bezwungen haben mit Blick in Richtung Rheinebene“ – und das sieht man hier auch – hier waren Mann und Maschine gemeinsam in der Natur unterwegs, nicht einfach nur ein Auto. Da steckt in diesem Anschnitt einfach viel mehr Liebe drin als in einem dieser Nackbilder. 19er Das hat schon was. Dass es sich dabei auch noch um ein schönes spätes Exemplar handelt, macht die Sache umso verständlicher – und die 234.000 Kilometer sieht man dem Wagen so nun wirklich nicht an. Der 190er bleibt grundsätzlich auch nach vielen Jahren gerne frisch. Es gibt nicht viele Youngtimer dieser Klasse, die ihm so einfach das Wasser reichen können – der 190er hatte dieses eingebaute Benz-Gen, das ihn unsterblich zu machen scheint, faltenfrei. Der W201 war nicht nur einfach der kleinere Bruder des W124 – er war auch ein Meilenstein der automobilen Geschichte. Man lacht heute nicht mehr über der 190er. Zurecht. Schön.