7er BMW E23 # Charakter in der Oberklasse

/er BMW des Baumusters E23 – das ist das Erwachen völlig neuer Möglichkeiten, das ist die Chance auf eine Oberklasse neben der S-Klasse – eine Deutsche Alternative, die es bis dahin so nicht gab, mit Ausnahme des etwas US-lastigen Opel Diplomats vielleicht.

Schaut man sich den BMW E23 aus heutiger Sicht an, so stellt man fest, dass die Unterschiede damals einfach größer waren. Kannst Du heute die direkten Mitbewerber des Premium-Segments oft nur noch am Logo unterscheiden, so waren die Fahrzeuge damals noch von völlig anderem Format und unterschieden sich ernsthaft, hatten jeder einen eigenen Charakter. Der BMW etwa war entschieden kompakter als die S-Klasse – er war eher ein sehr großer 5er. Tatsächlich ist beispielsweise auch der 6er BMW viel enger mit dem 5er BMW verwandt, als man auf Basis der Optik meinen würde. Innen ist der 7er noch enger geschnitten, sportlicher und doch gediegen – aber eben streng anders als eine S-Klasse war. Der BMW-Typische Automatik-Wählhebel hat etwas grob sportliches und wäre in einem W116 oder W126 irgendwie nicht denkbar gewesen.
Wenn Du so einen Wagen kauftest, dann hattest Du noch eine echte Entscheidung getroffen. Heute hörst Du von Vorständen als Begründung für Ihren Sibner, ihre S-Klasse oder ihren A8 eher „Ich hab das neueste Modell genommen – das koppelt sich einfach besser mit meinem Tablet – denn das sind langsam die Merkmale, in denen sich noch ein Entscheidungsspielraum, eine Handschrift der einzelnen Hersteller zu zeigen scheint, während sich die sonstigen Abmessungen nur noch in einem Bereich unterscheiden, der juristisch sicherzustellen scheint, dass die Unterschiede rechtlich noch groß genug sind….