Audi Quattro # Der rote Baron

Audi Quattro - Urmodell
Einer dieser Wagen, die man meinetwegen immer noch exakt so bauen könnte – meinetwegen halt mit ein paar Airbags garniert und ESP, wenn’s denn sein muss. Die Ur-Form des Audi Quattro ist so profan und dadurch so stimmig – am Audi Coupe mag man sie fast noch ein wenig eleganter finden. Und der Wagen fährt sich bis heute einfach traumhaft – berechenbar, auch wenn jeder Allrader ja immer auch ein bisschen heckgetrieben ist und trickreich sein könnte. Der Audi Quattro war nicht umsonst der Wagen der Sieger – und prägte ein Genre nachhaltig. Die Nachfahren vom Schlage eines Subaru Impreza WRX und Mitsubishi EVO hatten alle ein Vorbild: Den Audi Quattro, den Sieger.

Audi Quattro – Marktlage

Der Markt für den Ur-Quattro ist nicht gerade groß. Die besten Modelle sind nach Italien gegangen, wo der Audi Quattro stets vergöttert wurde. Vom Sport Quattro wollen wir in dem Zusammenhang mal nicht reden – außer, Du hast noch irgendwo ein Haus, das Du gegen ihn eintauschen könntest. Gut erhaltene Modelle des Audi Quattro sind mittlerweile in etwa wieder so teuer wie damals neu – manche liegen gar deutlich darüber, denn so einen Audi Quattro gab es mal für 49.000 Mark – in etwa der Preis eines Porsche 911. Selbstbewusst, aber so war der Audi Quattro.

Kommentar hinterlassen