BMW 1602 # das Gesicht in der Menge

BMW 1602Der BMW 1602 war nicht nur ein total scharfes Auto, wie man auch auf diesem Bild mit den liebevollen Felgen noch sehr gut erkennen kann. Was ihn in vielerlei Hinsicht auszeichnete, war seine Klarheit in der Linienführung. Das war kein reines Desgin-Element, sondern gab das wieder, was BMW machen wollte: Ein klares, einfaches, leichtes Auto bauen und einen dicken Motor reinpflanzen. Dass das Konzept ausgezeichnet war, zeigt sich schon daran, dass BMW es heute noch ziemlich erfolgreich macht, wenn natürlich auch viele nachgezogen sind.

BMW 1602: Des Gesicht hat eine Funktion

Auch das Gesicht des Nullzwoers hat eine Funktion – das ist nicht einfach nur ein Design-Elemenent. Auch ein BMW 1602 musste im Rückspiegel sofort klar stellen: Ich will hier durch. Kann der das? Na, allerdings. Wenn man den heute noch im Rückspiegel erkennt, möchte man vor der negativ gekippten Front intuitiv ausweichen. Da konnten all die Versuche, auch einen 2er Golf den „Bösen Blick“ draufzukleben, nicht mithalten.
Der BMW 1602 ist ein Original, er hat eine Klasse begründet – zurecht.
Und was wirklich unfassbar ist: der Wagen vermittelt heute noch dieselbe Fahrfreude – leicht, direkt, knackig. Da möchte man jedes Mal beim Aussteigen den Kopf schütteln und sagen „Warum geht das eigentlich heute nicht mehr?“

Kommentar hinterlassen