BMW 3er E21 # Springinsfeld

Der BMW 3er vom Typ E21 ist aus heutiger Sicht eines dieser missverstandenen Autos.

Wenn wir auf den ersten Dreier schauen, dann sehen wir ihn in einer Reihe mit dem 02er BMW, sehen ihn als spätes Tuningopfer mit 4 Rechteckscheinwerfern aus der Zubehörbude, Spoilern, wohin das Auge blickt und Typen, die zwar das Geld für Schmuck haben, aber keinen Geschmack, es richtig einzusetzen… 😉

So war der erste Dreier eigentlich gar nicht gemeint. Der erste Dreier sollte ein seriöses wirtschaftliches Auto sein, das auch ein bisschen Spaß macht, wie dieses Pressefoto wenig diskret andeutet – un der seriöse Part ist irgendwie ein wenig unter die Räder gekommen – tragisch irgendwie.

Mit dem BMW E30 versuchte BMW es dann noch heftiger, serös zu wirken – da gab es
BMW 3erE21
4 Türen, die deutlich familiärer wirkten – und ganz nebenbei durch den Mercedes 190 notwendig geworden waren. Da gab es seriöse Kombis, da gab es Allradantrieb, die ganze Palette – aber natürlich gab es auch größere Motoren, gab es M3s… Da fragt man sich manchmal schon, welche Kundschaft BMW mit dem damals kleinsten BMW eigentlich wirklich im Auge hatte…

Heute sind die nicht verbastelten 3er der ersten Generation nicht nur eine Seltenheit, sondern immerhin auch schon 40 Jahre alt. Zweitürer gibt es schon seit dem E36 nicht mehr – und wenn, sind sie teurer und nennen sich Coupé, was sicherlich auch irgendwie seröser gemeint war… Nee, Jungs – da kommt ihr nicht raus aus der Nummer…