BMW E21 # 318er in irrealem Rot

So rot wie auf diesem Leserbild war der BMW E21 in meiner Erinnerung eigentlich nie… Aber man kann sich täuschen mit den Jahren. Meine Eltern hatten ihn in einem zu hellen Grün – auch als 318er.
BMW E21 318
Eines dieser Autos, wie sie mein Vater kaufte: lieber einen größeren Motor und dafür auf Ausstattung verzichten. Der 318er war sein erster Dienstwagen – eines dieser unfehlbaren Zeichen, die einem sagten, dass man es „geschafft“ hatte, „Es zu etwas gebracht hatte“, wie einem die Nachbarn versicherten – alles Vokabeln der 70er, die heute so ausgestorben sind wie „wohlhabend“ und „vermögend“.

BMW 318 – Statussymbol

Aber den BMW 318 gibt es noch, wenn auch aus BMW E21 heute schon mal ein F geworden ist… Whow. Am Ende seiner Laufbahn hat mein Vater einen 7er gehabt – da konnte man spüren, wie Klassenunterschiede funktionierten: 3er, 5er [Mit Türen für die Kinder] dann der 7er, als die Kinder so langsam schon mal im Studium verschwunden waren. Das hat BMW manifestiert wie kein anderer – das ist wie das indische Kastensystem: hier weißt Du immer, wo oben und unten ist. Da halten auch E-Klasse und S-Klasse nicht mit – und Audi hat das System eh kopiert. BMW 316 war unten – ein Glück, dass wir einen 318er hatten. ;->

Kommentar hinterlassen