BMW E21 # sechszylindrig

Erstrebenswerte Ziele zu schaffen ist eine der wichtigsten Disziplinen im Auto-Marketing. BMW war hier schon mit dem Zahlensystem sehr groß – aber am BMW E21 auf diesem Bild kann man sehen, dass es oft auch die kleinen Dinge sind, die ausreichen, Begehrlichkeiten zu wecken – zumindest, wenn es sich bei den Kunden um Männer handelt… BMW E21 front Der erste Dreier BMW E21 hatte diesen kleinen feinen Unterschied, den BMW wohlberechnet ausgespielt hatte. In der Mitte der Modellpalette, nämlich zwischen den beiden „kleinen“ 316 und 318 und den beiden „großen“ BMW E21 verlief die feine Grenze zwischen 4 und Sechszylinder.
Und damit die auch dem Verfolgten im Rückspiegel gleich klar wurde, hatten die großen Doppelscheinwerfer, während die kleineren BMW E21 Einzelscheinwerfer tragen mussten.

Statussymbole richtig nutzen – BMW e21 lookalike

Es ist nicht überliefert, wie viele Kunden deshalb statt eines 318ers vorsichtshalber den 320er nahmen und lieber das Schiebedach weg ließen, um im gesteckten Budget-Rahmen zu bleiben – aber einige werden es schon gewesen sein. Das lässt sich schon daran ablesen, dass BMW [kein Witz] bei Schäden an der Front irgendwann dazu überging, als Tauschteil die Vieraugenfront einzubauen.
Zum Glück ist auch nicht überliefert, wie viele Leute aufgrund dieses Wissens ihren BMW E21 zielgerichtet vor den Baum setzten ;->

Kommentar hinterlassen