Citroen CX # späte Modelle sind leichter zu lieben

Der Citroen CX – Gott, war das eine coole Schleuder, vor allem die späten Modelle. Und dem heutigen Youngtimer sieht man kaum noch an, wie weit er eigentlich seiner Zeit voraus war – unfassbar. Citroen CX Die späten Modelle des Citroen CX machen es einem natürlich etwas leichter, ihn zu lieben, weil sie qualitativ substanziell besser sind. Aber man muss sich gerade die frühen Modelle auf der Zunge zergehen lassen. Der Citroen CX kam 1974 auf den Markt – und CX steht für die Französische Version des CW Wertes – der Luftwiderstandsbeiwert. Der war in den meisten Köpfen noch gar kein Begriff. Das kam in Germanien erst 1982 mit dem Audi Typ44.
Frontantrieb, das phänomenale, weit beschriebene Fahrwerk, die radikalen Bremsen – man kann kaum stoppen. Aber auch: Absurdes Werkzeug wie die 44er Nuss, die nur Citroen-Fahrer besitzen…
Dennoch: Der Citroen CX ist einfach ein cooles Designobjekt. Wer Angst vor der Technik hat, soll ihn sich einfach – wie hier auf diesem Bild – als dekoratives Element vors Haus stellen. Da gibt es weit schlechtere Kunstobjekte.


Kommentar hinterlassen