Citroen GSA # Hingucker

1970 kam der Citroen GSA als Citroen GS auf die Welt – damals noch mit Chromstoßstangen, bevor diese im Rahmen der allgemeinen neuen Sachlichkeit mit dem Citroen GSA Facelift gegen solche aus dickem Kunststoff ersetzt wurden.citroen_gs aus unerklärlichen Gründen galt das damals als chic – aber hey: Beton ja schließlich auch.
Der Citroen GSA war einer der typischen Langläufer im Citroen Programm – satte 16 Jahre. Das geht entweder im Sozialismus oder wenn man – wie der Citroen GSA – seiner Zeit massiv voraus war. Die Aerodynamik war absolut wegweisend, ebenso das Fahrwerk. Der Experimentierwille Citroens brachte darüber hinaus neben den sehr lässigen aber hässliche klingenden Boxermotoren sogar phasenweise einen Wankel zum Einsatz. Wie alle Wankel dieser Zeit taugte der jedoch nichts.
Im Gegensatz zu den Boxermotoren des Citroen GSA, die traditionell länger halten als das restliche Auto, das nicht nur zu Rost neigt, sondern leider auch sonst in vielerlei Hinsicht zickig verarbeite ist. Schade, aber damals der Stil des Hauses.
Dennoch ist der Citroen GSA ein cooler Kauf – ein Wagen, nach dem sich die Leute heute mehr umdrehen, als je zuvor. Aber schrauben sollte man können und auch ungewöhnliches Werkzeug besitzen.
Aber das scheint bei Citroen Fans kein Problem zu sein…


Kommentar hinterlassen