Citroen SM # nie war ein Auto stylisher – ohne, dass es damals das Wort gegeben hätte

Citroen SM – an den können sich heute tatsächlich nur noch echte Freaks und Eingeweihte erinnern. War ein normaler Citroen DS seiner Zeit schon schräg und vor allem durchaus exotisch – neben einem Citroen DS wirkte der vom Mainstream vollkommen entrückte futuristische Citroen DS schier alltäglich und geradezu „weltlich“.

Einen abgewandelten Maserati-Motor in ein Citroen Coupe zu verpflanzen war sicherlich auch eine Idee, für die an einem Deutschen Konstrukteurs-Stammtisch niemand Nüchternes viel übrig gehabt hätte. Da kam Komplexität und Zickigkeit in einer Weise zusammen, die man so noch nicht kannte.

Tatsächlich erwarb sich der Wagen schnell einen schlechten Ruf – einen der vielleicht schlechtesten in der Geschichte des gesamten Französischen und Italienischen Fahrzeugbaus.

Citroen SM
Sieht man mal davon ab, dass schon meine Oma wusste „wer schön sein will, muss leiden,“ ist die Kritik am SM am Ende tatsächlich nur begrenzt fair. Primär war er eine Mischung aus einem schlecht auf ihn abgestimmten Motor und einer Umgebung, die nicht auf Wartung ausgerichtet war.

Fuhr der Wagen, fuhr er wie ein Traum.

Der Citroen SM hatte eine ganz eigene Strassenlage, die selbst die ohnehin schon unglaublich gute Strassenhaftung des Citroen DS ungenau und schwammig wirken ließ. Und das ganze kam Citroen-typisch ohne sinnlose Härte daher. Genau genommen ohne jegliche Härte. Was den Wagen auf der Strasse hält, ist auch heute noch schwer in Worte zu fassen – in jedem Falle fühlt es sich irgendwie magisch an – wobei ein Blick auf den Tacho oft klar macht, dass die gefühlte Geschwindigkeit einem hier hin Und wieder schon mal einen Streich spielt.
Willst Du den SM besitzen? Nein – vielleicht, um ihn Dir ins Wohnzimmer zu stellen oder so. Willst Du den Citroen SM fahren? Oohh Jaah – das willst Du…