Citroen XM – DSCX der Gegenwart ;-)

Ich erinnere mich noch, wie es sich anfühlte, als der Citroen XM auf den Markt kam. Irgendwie fand ich damals, dass sich das gar nicht mal so gut anfühlte. Der XM schien sich von der Linie, die Citroen in dieser Klasse groß gemacht hatte, verabschiedet zu haben. Der Wagen wirkte eckig, kantig – irgendwie nicht mehr so flüssig wie ein DS ausgesehen hatte oder der CX bis zu diesem Zeitpunkt aussah.
Aber hey: Es war Citroen – sie waren ihrer Zeit einfach mal wieder um ein Jahrzehnt voraus – und ich war offensichtlich noch nicht so weit… 😉
Im Grunde zeigt dieses wunderschöne Leserbild nur, dass der Wagen heute noch erstaunlich zeitgemäß aussieht – vermutlich, weil kurze zeit später alle anderen nachzogen – nur traute sich kaum einer dieses Heck – und schon gar nicht in der Klasse – aber keilförmiger wurden sie alle irgendwie.
Citroen XM Dass der Wagen dennoch nie die Zahlen erreichte, die er hätte erreichen sollen, zeigt nur, wie sehr sich die Welt der gehobenen Mittelklasse / Oberklasse verändert hatte – im Laufe der 80er Jahre hatten die Deutschen sich hier eine solche Vormacht-Stellung erkämpft, dass andere Europäer praktisch chancenlos waren auf vielen Märkten – technische Komplexität des Fahrzeugs und zweifelhafte Zuverlässigkeit diverser Citroen Modelle der Vergangenheit machten es dem Keil sicherlich nicht leichter.

Dennoch: Wunderschön ist der Citroen XM in seiner Art. Es ist die designerische Konsequenz, die ihn ausmacht und dafür sorgt, dass man so einen Wagen gerne vor der Tür stehen haben möchte. Oder zwei, dann kann ruhig mal einer in der Werkstatt stehen.