Dauerthema in Absurdität: Youngtimer und Mädels

Wie gesagt: Wir bekommen ja immer wieder ungefragt lustige Bilder, bei denen Frauen in oftmals seltsamen Kontexten um Autos drapiert sind. Oft geben die Szene dabei keinerlei erkennbaren Sinn – und das geht schon in Bereiche von „Warum liegt hier überhaupt Stroh rum“?

Das Bild der beiden Mädels am 911er ist wieder mal so ein Beispiel. Was machen die beiden da? Die stehen offensichtlich irgendwo am Ende der Welt herum – dennoch haben die offensichtlich frische Pommes. Wo haben die denn die her am Ende der Welt? Und: Haben die die Fritten in der Montur gekauft? Und natürlich weit rätselhafter: Warum beugt sich die mit der Hose, die so knapp geschnitten ist, dass es sich wohl um Unterwäsche handeln muss, in den Wagen, verbiegt sich dabei aber gleichzeitig so, dass man ihr Gesicht noch sehen kann, was sicherstellt, dass alle Gründe, wegen derer sie sich in den Wagen bückt, automatisch an Gültigkeit verlieren…? Man weiss es nicht – ebensowenig können wir klären, warum ein vernünftiger Mensch auf einem Sanduntergrund Socken tragen sollte…
Ähnlich mysteriös gestaltet sich das Postkartenmotiv der beiden Frauen am Wartburg. Wer zur Hölle wäre in der DDR den weiten Weg zum Strand gefahren, der dort ja nicht ganz so dicht gesät war, wie sagen wir mal in den Niederlanden, nur um sich dann 100Meter vom Wasser entfernt neben dem Wartburg in die stachelige Wiese zu setzen in nicht zur Verwendung kommender Badebekleidung?

Na sicher – all jene, die gemerkt hätten, dass es sich bei dem Strand nicht um echtes Wasser, sondern nur um ein Bild handelt… Einer der verzweifeltsten Versuche, Frauen mit Autos auf ein Bild zu bringen – und der Beleuchter hat das sicher auch zum ersten Mal gemacht…
Gut – das Bild schiesst den Vogel ab – hier kommen wir auch mit ausgebildetem Interpretationsvermögen nicht weiter.

Rotkäppchen mit einem hungrigen Schäferhund im Wald, wo der böse Holden Monaro geparkt ist….

Klar, das macht Sinn. Irgendwie…

Äh?

Dass Rotkäppchen dabei auch noch aussieht wie die junge Uschi Glas, würde zumindest den doch eher germanischen Caniden erklären – aber sonst bleibt dieses Bild wirklich im Reich der Fantasie verhaftet.

Aber vielleicht sollte es das ja auch…