Fiat 130

Fiat Argenta # la linea

Der Fiat 130 oder später dann Fiat Argenta, eine Art Marketing- Facelift des Fiat 132 war Fiats Versuch, sich in dieser Klasse durch die frühen 80er zu lavieren – wenn auch nicht besonders erfolgreich.

Verständlich in vielerlei Hinsicht – und dennoch hat der Wagen aus heutiger Sicht doch irgendwie eine ganz coole Linie – schlicht, klar, repräsentativ – wenn auch zugegebenermaßen nicht aus allen Perspektiven und schon mal gar nicht nach dem letzten Facelift, das ihn von vorne immer wie einen sehr aufgeblasenen Kleinwagen wirken ließ.

Fiat 130
Wer sich heute für einen solchen Wagen interessiert, wird allerdings in Deutschland nicht viel Glück haben – der Wagen war schon neu eher selten und traditionell wird das ja über die Jahre nicht eben besser…

Große Fiats waren hier besonders vom Schwund betroffen – erhebliche Wertverluste nagten an ihnen, wie an so manchem französischen und italienischen Wagen dieser Jahre – und das führte stets zielsicher zu den falschen Besitzern – da ist der Fiat Argenta keine Ausnahme. Man könnte sogar sagen, dass die größeren Fiat entschieden schneller verschwunden sind als die kleinen, die ja immerhin als billig im Unterhalt galten und dadurch in Großstädten immer jemanden fanden, der sie noch einmal über den TÜV hievte.

Aus der Sicht klassischer Deutscher Kunden sprach jedoch nur wenig für den Erhalt eines Fiat Argenta – selbst der erfolgreichere Nachfolger Fiat Croma ist schon sehr exklusiv geworden. So sind sie, die Deutschen Kunden….