Ford Escort 2 # der geheime Bristol

Der Ford Escort 2 hat einen großen kopierenden Bruder: den damaligen legendären Bristol, der das ebenso eigenartig abfallende Heck hat, was ich schon als Kind nicht so recht verstanden hab.
Der Nachfolger hatte das Bürzel-Heck oder Stummel – auch nur begrenzt charmant – der ewige Dritte.
Das war auch der Escort ganz schnell, da der Golf die Szene umkrempelte und platt machte. Aber der Escort konnte schon irgendwie mehr. Der konnte sportlich. Und zwar auf diese leicht hemdsärmelige Weise, die damals noch eine Menge Freunde hatte. Der kam schon mal mit dem Heck rum – da musst du eben fahren können – nix ESP und so. Aber irgendwie strahlte er das nicht ausreichend aus – die Sportler kauften sich lieber C-Kadetts, wenn sie die Wahl hatten. Ford Escort 2
Vielleicht zu unrecht, denn der Escort war wirklich kein übler Sportler und ließ sich auch im Drift noch sehr präzise kontrollieren, was man wahrlich nicht von allen Autos dieser Zeit behaupten konnte – aber hier war Ford über die ganze Palette weg groß, nehmen wir mal den Taunus aus.
Dem Ford Escort wohnt eben noch dieses Ehrliche, echte, inne, das man heute bei Großserienautos nicht mehr findet, weil das in kein Marketingkonzept der Welt mehr zu passen scheint, Dacia mal ausgenommen. War ein Kumpel, der Ford Escort 2.


Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.