Ford Scorpio # das letzte Gewand

Alle haben sie immer über den Ford Scorpio gemeckert – und das auch noch immer. Erst war er den Autozeitschriften zu modisch für die konservative gehobene Mittelklasse. Dann schoben sie das Stufenheck nach – der war den Zeitungen zu spießig. Kurz danach meckerten sie rum, dass er langsam alt aussieht, also modernisierte Ford ihn – und dann fanden ihn alle häßlich. Ein schlimmes Schicksal über knapp 15 Jahre.
Aus der häßlichen Phase stammt dieses Modell.
Ford Scorpio Youngtimer Turnier
Zugegeben – beim Turnier des Ford Scorpio fällt das leicht verfehlte Design des letzten Facelifts nicht so sehr auf – das eigentlich häßliche Element des letzten echten großen Ford war das Heck – und zwar das der Limousine. Das des „Turnier“ bliebt nämlich vorsichtshalber so, wie es schon beim nicht facegelifteten Modell war.
Eine gute Entscheidung.
Zu dem Zeitpunkt war längst klar, dass der Scorpio sich als Idee dem Tode näherte. Der kleiner Bruder Mondeo war plötzlich gar nicht mehr klein – hatte sogar beim Laderaum des Turnier zum großen Bruder aufgeschlossen – und war dabei wirtschaftlicher.
Im letzten Jahr wurde der Scorpio mit internen Prämien von 5000 Mark in der Verkaufsstatistik gehalten. Seine unfreiwillige Exklusivität war für einen Massenhersteller nicht mehr tragbar.
Selten hatte Ford strategisch so sehr geschlafen wie beim Scorpio.


One thought on “Ford Scorpio # das letzte Gewand

  1. Dieser Scorpio war das geilste Auto,die Front sehr schön mit seinen Rundungen,was das beste ist der Arsch der Limousine,Anfangs fand ich den hässlich-heute sowas von einmalig schön,wenn ich dieses Auto mal bekommen würde als Garagenwagen und aus wenns geht 1.Hand,wenig Kilometer und der 2 Liter 116 PS Maschine kauf ich ihn mir sofort

Schreibe einen Kommentar