Golf II # Mit H-Kennzeichen…

In diesem wunderschönen Leserbild eines Golf II steckt viel Liebe drin – das spürt man sofort – und der Begleittext beglaubigt es in diesem Falle.
Irgendwie hatten wir ja vor diesem Moment immer Angst – zu lange hieß der Golf II in unserem Umfeld immer noch „der neue Golf“ und wir mochten den zuerst nicht einmal besonders, damals als Kids. Der Typ 17 war einfach soviel kantiger und dadurch cooler, dass wir den Golf II als Teenager zunächst ablehnten. Mein Dad kaufte sich später einen und den fand ich ausgezeichnet, zugegeben. Eines der robustesten Autos, das unsere Familie je besaß, nimmt man einmal die sabbernde Heckklappe aus, aber die gehörte zum Golf II ja einfach dazu. Mein Dad hatte einen Lappen im Kofferraum, mit dem er bei jedem Tanken kurz die Stelle unterhalb der linken Bremsleuchte abwischte, die immer schwarz verfärbt war…
Golf II
Sonst hatte und hat der Golf II ja nicht so allzu viele Laster. Gerade kürzlich erschien wieder ein sehr witziger Review des Golf II als Alltagsauto, der klar macht, welche Alltagsrolle der Golf II immer noch spielt, obwohl man ihn offensichtlich schon mit H-Kennzeichen betreiben kann. Und dabei waren wir damals bei der Vorstellung beim VAG Händler…
Der verkauft heute moderne und etwas farblose aber sicher sehr gute Skodas – wir hätten trotzdem lieber wieder den Golf II.