Jetta II als respektables Tuning-Opfer

Ein Jetta II ist im Grunde zunächst einmal sicherlich kein typisches Tuning-Objekt – zumindest nicht beim eher gesetzten Erstkäufer. Und doch sah man in den 80ern und den 90ern viele Jettas und Audi 80, die in einem zweiten oder dritten Leben in der Generation, als die Söhne die Besitzer waren – mit dicken Schluffen, respektlosen Spoilern und geschmacklosen Tierferlegungen mit comichaftem Sturz durch die Gegend fuhren… Selbst vor Wagen wir dem Derby machten da manche nicht halt – und der ist sowas von Tuning-affin… 😉Jetta IIDer hier ist da noch auf gehobenem Vernunftniveau, gemessen an manch einem H´Jetta II, den man auf Tuner-Treffen gefunden hat – allein schon, weil es wohl einfach für den Golf die gleichen Typ19 Tuning.Teile gibt – und für den ist die Auswahl ja nun mal reichlich…

Witzig ist, dass das zwar die Autos der Väter in ein komisches Licht rückt, ihnen aber unzweifelhaft irgendwie gut zu Gesicht steht, Originalität mal hin oder her, denn solche Jettas dürfen zum Teil auch schon mit dem H-Kennzeichen durch die Gegend fahren, da sollte man ja Respekt zeigen…

Wir mögen die naturbelassenen Jetta II irgendwie lieber – die sehen einfach immer noch so aus wie damals bei Nachbars vor der Garage, als die Welt noch in Ordnung war… 😉 Vielleicht ist das auch der Grund, warum die Preise für den Jetta II so massiv anziehen.