Mercedes Benz W123 # Global-Knüller, der letzte

Mercedes W123Mercedes, W123 – eine schier magische Zahlenkombination für Mercedes Fans – und zwar rund um den Globus. Der Erfolg des Mercedes W123 ist heute kaum noch vorstellbar. Wie auch schon sein Vorgänger schaffte es der W123 in Deutschland sogar zu Beginn der 80er auf das Treppchen des bestverkauften Autos – dort, wo sich normalerweise der Golf und der Kadett prügelten. Unvorstellbar heute – und ein klarer Beweis auch dafür, dass Mercedes damals noch irgend etwas besser machte als heute, wo sie aus gutem Grund eben nur noch einer unter vielen sind. Der 230er vor dem Facelift, der hier zu sehen ist, war leider ein Roster und mit seinen 109PS auch nicht gerade ein Rennwagen. Und doch hatte er dieses Abraham-Schoss-Gefühl, dass ihn heute noch zum beliebtesten Taxi diverses Schwellenländer macht. Und er hatte all die kleinen Goodies, die ihn von der Masse abhoben, wie die unfassbar robusten Zapfenschlösser und die Sicherheitspolsterung der Fahrgastzelle – damals war das was.
Cool war er in den 70ern nicht – im Gegenteil – der Benz war ein Spießer-Auto, dass es sich gewaschen hatte. Cool wurde der erst später, als ihn die 3. Hand-Käufer entdeckten – den unzerstörbaren Mercedes W123. Und die Ästheten, die die Klarheit der Form, die nie ein Windkanal dieser Welt mehr erlauben würde, begriffen.

Kommentar hinterlassen