Mercedes W116 # Orangina

Unser Maskottchen, der Mercedes W116 – in der Wunsch-Farbe! Zugegeben – wir hätten lieber noch ein Orange, das mehr nach Stadtwerken aussieht – aber man kann nicht alles haben. Dieses Leserbild ist schon reichlich kultig. Und in den 70ern konnte man solche Farben einfach auf dem Bestellbogen ankreuzen und bekam sie geliefert – und musste nicht etwa irgend einen Hinterhof-Tuner aufsuchen oder am Ende des Tages gar noch selbst zur Dose greifen…
Mercedes W116 Da sag noch mal einer, früher sei nicht alles besser gewesen. Das witzige daran ist ja eigentlich, dass in einer Welt der Schlaghosen nichts zu schrill war. Man stelle sich mal einen Benz vom Typ 109 in einer solchen Farbe vor…

Mercedes W116 – Schrill meets seriös

Aber im Grunde gilt das ja für den gesamten Mercedes W116, in Abstrichen auch für die Heckflossen, die auch irgendwie zu modisch waren.
Dennoch: Ich habe immer Mühe, mir die ganzen schwäbischen Ingenieure vorzustellen, die diese feisten Heckleuchten an dem monumentalen Heck durchgesetzt haben. Denn die waren nun alles andere als gediegen diskret.
Und dennoch schaffte es kaum ein Auto so sehr nach ganz oben wie der Mercedes W116. Und in unser Wahrnehmung ist er dort immer noch ;D
Dass er nicht ganz Orange ist, verschmerzen wir da – das hat mich persönlich als Kind schon bei der Otangina gestört ;D

Kommentar hinterlassen