Mercedes W116 # seltsame Modefarbe

Jetzt mal ehrlich: kann man je genügend Bilder vom Mercedes W116 haben? Wir finden: nein, niemals. Der W116 ist nach wie vor der OlympMercedes W116 Warum gerade der? Schau Dir dieses Leser-Bild an. Wäre es nicht einfach schön, diesen Wagen irgendwo in einer Tiefgarage zu finden und der Hausmeister neben Dir sagt etwas wie „Also, wenn Sie ihn nicht haben wollen, schmeißen wir ihn weg“ oder so?
Der Mercedes W116 hat uns schon in Kindertagen fasziniert – und daran hat sich nichts geändert. Die eigentlich Frage ist doch: warum auch? Kommende Woche steht uns wieder eine sentimental Journey von Köln nach Starnberg im W116 bevor – und wir werden jeden Meter genießen. Der Wagen ist für heutige Vorstellungen ein wenig zu laut – aber ansonsten muss man sich auf den Mercedes W116 einfach nur einen Moment einlassen und man spürt, warum der Wagen immer noch Oberklasse ist und warum es sich in den 70ern für kleine Jungs gelohnt hat, sich die Nase an den Fenstern platt zu drücken. Der Mercedes W116 war etwas besonderes – seiner Zeit irgendwie voraus. Schon allein wegen dieser Knautschzonen im Innenraum und der gigantischen Sitze, auf denen Promis wie Wim Thoelke Platz fanden.
Langzeitautos werden leider zu unrecht nicht ausreichend gewürdigt in diesem Land.

Kommentar hinterlassen