Mercedes W116 – Stadtrand-Erholung

Mercedes W116Mercedes W116 – die Magie dieses Wagens ist immer noch nicht recht und Worte zu fassen – und wir haben es ja mal wirklich oft versucht. Auf diesem Bild kommt er wieder als etwas ganz anderes zur Geltung: Bisserl abgewrackt, Am Rande der Stadt, aber eben immer noch stattlich und nicht kaputtzukriegen. Du hast die Ahnung, dass Du dir jetzt kurz hinter Herne in den Kopf setzen kannt, Dein persönliches Road-Movie zu beginnen – und der W116 wird dich im frühen Morgengrauen vor einem Café unterm Eifelturm ausspucken, leicht schräg im offensichtlichen Haltverbot geparkt. Ganz einfach so, weil er es kann. Und da muss es wirklich nicht immer der 6.9 sein – es muss der W116 sein, mit diesem leicht heiseren Röcheln, dieses schwach rasselnde, massige Geräusch, dass der Unterforderte 350SE macht, die dicken Armablagen an den Fenstern.

Mercedes W116…. „Papa – was ist das für ein Auto?“

Der W116 wird immer eine Sonderstellung haben – vermutlich schon deshalb, weil die meisten seiner Anbeter im Käfer fahren mussten, als sie den W116 das erste Mal cool fanden. Und wenn Du dann Deinen Vater fragtest, der gerade das Kreuz bei SPD auf dem Wahlzettel setzte, hörtest Du von dem eventuel etwas sehr distanzierte, mürrisches wie „Bonzenschleuder“ „Arbveitgeberhobel“… Und da wurde Dir sehr früh klar: „Wenn ich mal groß bin….“

Kommentar hinterlassen