Mercedes W124, 500TE # Was für’s feine Auge…

Mercedes W124 als 500TEIn Wuppertal gab es einen Mercedes W124 500TE als Taxi – das dürfte so ziemlich die lässigste Form von Understatement sein, die man mit diesem Wagen irgendwie erzeugen konnte. Die Legende sagt allerdings auch, dass dieser Mercedes W124 in einer Sommernacht gegen 3 Uhr Morgens auf der A46 seiun Ende fand – mit weit jenseits von 200KM/H. Doch dafür der die Verpflanzung der 500er Maschine in den W124 gar nicht mal gedacht.

Mercedes W124 als 500er – wieso eigentlich?

Der 500E musste ein ganz hauseigenes Problem lösen – der W126 war zu alt und es gab von Vornherein eine hausinterne Lobby, die den W140 nicht verhindern konnte, aber glaubte, für sehr sehr betuchte Mercedes Kunden, die die neue S-Klasse aufgrund ihrer Protzigkeit ablehnen würden, eine Alternative schaffen zu müssen. Der Mercedes W124 stand noch in der Blüte seines Lebens und sollte noch ein paar Jahre gebaut werden, also machte das Experiment Sinn. Und natürlich war er auf dem Rest-Markt ein Gegengewicht zum M5 von BMW.
Gründe hin oder her: mit diesem Wagen hat Mercedes einen anbetungswürdigen Klassiker geschaffen, von dem noch erfreulich viele erhalten sind – wenn auch zu WIRKLICH stattlichen Preisen. Und dieses coole Leserphoto zeigt, dass der Wagen noch was hermacht. Schade finden wir eigentlich nur, dass Mercedes für den damals nicht nochmals in die Trickkiste der Nomenklatur griff und einen Namen wie 420E 5.0 ersann ;->

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen