Opel Commodore B # Gold-Status

Nein, Gold Status hat der Opel Commodore B nicht erreicht – auch nicht die Commodore A oder C. Im Grunde war das auch nur sehr begrenzt erwartbar – dennoch würde man es sich aus heutiger Sicht wünschen, jetzt, da sie technisch betrachtet längst alle Oldtimer sind. Wir Deutschen haben sie zu Lebzeiten immer gern kleingeredet. „Kann mit dem Daimler nicht mithalten“ war eigentlich die Stammtischmeinung all jener, die zumeist weder den Commodore noch den Daimler je gefahren hatten – aber so war das, bevor die Autobild auf den Markt kam – da bildete man sich die Meinung auch mal faktenfrei am Stammtisch.
Opel Commodore B
Wie war das denn – konnte der Commodore mithalten? Ja, konnte er in vielerlei Hinsicht – außer in der Hinsicht, dass er eigentlich gar kein Daimler sein wollte. Der Strichachter seiner Tage war der völlig falsche Vergleich. Der Opel Commodore B hielt eher mit den BMWs dieser Zeit mit – und das nicht mal schlecht.
Er war schnell, giftig und hatte eine durchaus kernige Strassenlage, begleitet von einem kernigen Klang, der der 6 Zylinder bereitstellte.
Dass er leider aussah wie ein Rekord D war da leider Schicksal. Hier hatte Opel wirklich strategisch grundsätzlich daneben gelegen.
Aber git, das fing bei Opel damals gerade an, Tradition zu werden.
Schade ist es drum. Wir hätten gerne gewusst, wie der Commodore der 90er ausgesehen hätte – aber dazu muss man immer nach Australien fahren.


Kommentar hinterlassen