Passat B3 # in gehobenster Form

Machen wir uns nichts vor; die Limousine des Passat B3 muss man arg mögen – da hat VW mit dem festen Willen zu Premium-Anspruch wirklich was vergeigt, angefangen beim fehlenden Schrägheck. Vielleicht mussten die Leute deshalb endgültig alle den Passat B3 oder Passat 35i ausschließlich als Kombi namens Variant kaufen.
Passat B3 Der war nicht nur ein großes Auto im physischen Sinne – der Passat B3 war ein großes Auto. Er hat die Kombi-Wahrnehmung einer Generation in der Zeit geprägt, als Kombis in Deutschland endlich ihren finalen Durchbruch hatten. Der Volvo 740 und der Passat B3 als Variant waren lange Zeit das dazugehörige Klischee zum Bobtail im Reihenhaus. Das ist praktisch ein Stück Gesellschaftsgeschichte. Und innerhalb derer ist der VR6 so eine Art bürgerlicher Durchbruch.

VW Passat B3 Youngtimer – das Maß der Dinge

Daneben setzte der heutige Youngtimer neue Maßstäbe für VW, für einen Innenraum, der plötzlich anderthalb Klassen nach oben hüpfte – und das, obwohl schon der Vorgänger des Passat B3 / 35i alles andere als klein war.
Nur eins schafften sie nicht bei VW – und genau genommen konnten sie das schon beim Nasenbär nicht und können sie es auch bis heute nicht. Die Limousine haben sie einfach nicht hinbekommen. Das wird ihn irgendwann zu einer schrulligen Erscheinung machen – aber bis dahin sind auch Kombis als Youngtimer endlich voll anerkannt.


3 Kommentare

Kommentar hinterlassen