The Future that never happened

„Don’t worry about the future, sooner or later it’s the past,“ wie Meatloaf uns lehrte… das trifft bei Autos normalerweise auch zu – nicht jedoch bei all jenen Ideen, die es nicht in die Serie schaffen – und das sind weit mehr als man so denkt.
Im Rückblick sind das oftmals schöne Träume.

Da sind all diese Ideen, wie ein Auto künftig aussehen könnte – die Ideen darüber, wie es bedient werden könnte oder sich von der Masse abheben kann.
Angeblich soll bei der Entwicklung des RO80 lange Zeit die Belegschaft davon ausgegangen sein, dass der Ro80 mal ein solcher Entwurf wird. Die Art Auto, die Du Dir später im firmeneigenen Museum anschauen kannst und dir denkst: Klar, hätte man machen können… hat man aber nicht.

Bei manchen ist man glücklich, dass sie es nicht geschafft haben

Dabei geht natürlich viel Schönes verloren – und niemand möchte wissen, wie man sich fühlt, nachdem man 3 Jahre seines Lebens oder gar mehr in einen Prototypen investiert hat, der dann nicht die Gnade des Vorstandes findet…
Grausig.
Aber auch das ist natürlich am Ende eine Art Kreativ-Prozess – und da gehört das wohl genauso dazu wie etwa bei der Entstehung von Musik oder von Büchern – da wird ja am Ende des Tages auch nicht alles veröffentlicht – und oft aus gutem Grunde.

Einer dieser Prototypen, bei dem Dir auf den ersten Blick klar ist: Der schafft es nicht, den würde nie einer bauen.
….was soll das heißen „..ist gar kein Prototyp…?“ 😉

Unsere Serie zu Youngtimern, die es nie gab, beschäftigt sich da ja auch schon länger mit diesem Thema, denn am Ende des Tages regt es auch immer ein bisschen zum Träumen darüber an, was alles hätte sein können. Und wer von uns hätte nicht gerne ein E34 Coupé gehabt?