VW Caddy 1981

VW Caddy Typ 14D – vom Pritschenwagen zur Freizeitgesellschaft

Der VW Caddy stieß bei seiner Vorstellung in Deutschland tatsächlich zunächst auf ein gewisses Unverständnis. Viele Autozeitungen erklärten ihn als „überflüssig“. Einerseits galt der PickUp als amerikanisch, gleichermaßen in einem Land mit reichlich Niederschlag als irgendwie dämlich. Hinzu kam aber: Der VW Caddy schien als Nutzfahrzeug zu klein zu sein. Dass gerade das seine Positionierung war, ging bei den Deutschen, die einfach nicht recht wussten, in welche Schublade sie ihn stopfen sollten, im ersten Anlauf irgendwie unter.

Tatsächlich erzählte uns mal ein VW Produktmanager, dass der Caddy im Sinne der Profitabilität in den Jahren das beste Fahrzeug von VW gewesen sei. Da kann man jetzt sagen „Klar – der bestand primär aus einem abgeschriebenen Golf Typ17 mit ein paar Blattfedern. Aber das ist nicht der Punkt.
VW Caddy 1981
Tatsächlich lebte der VW Caddy davon, ein völlig anderes Geschäftsmodell zu haben. Der lebte nicht vom Kaufpreis, sondern vom Zubehör. Einen Zusatzrahmen hier, einen kleinen Campingträger dort, die Verzurrösen – hier schlug die große Profitabilitäts-Stunde des VW Caddy der ersten Serie – und da hielt damals noch keiner mit.

Die Karriere, die Volkswagen sich mit Werbe-Fotografie wie dieser für ihn wünschte, machte er jedoch zunächst nicht. Zu Beginn der 80er Jahre gab es diese Art „Freizeitgesellschaft,“ wie sie später beschimpft werden sollte, noch nicht – und wenn, dann hätte sie vermutlich nicht unbedingt zu einem VW gegriffen – und wenn, dann ganz klar zum T2 in einer stark gebrauchten Version.

Aber später griff die Sache dann. Die gebrauchten Caddys waren der wirklich Durchbruch in diesem Thema. Die lange Bauzeit des Caddy von 1978 bis 1993 sollte ebenso dazu beitragen (auch wenn der Caddy in Deutschland erst ab ’83 bestellbar war).

Mitte der 90er Jahre gab es für jeden Eckpfosten des Caddy Zubehör und Tuningteile – und auch für alles dazwischen. Mit einem würdigen Nachfolger für das „überflüssige Auto“ VW Caddy 14D wurde es dann schwer.