W124 Coupe # zeitgenössisch

Die Farbe dieses W124 Coupe ist wirklich sehr zeitgenössisch. In den 80er Jahren sowie den frühen 90ern galt die als seriös und irgendwie wertvoll, obwohl auch Ford sie über jeden Ford Orion schüttete, sobald sie die Gelegenheit dazu hatten – ebenso verwendete Opel sie als Promo-Farbe des Ascona C. Aber die Farbe hielt auch vor markanten Einfamilienhäusern stand – etwas solchen, vor denen in seinem ersten Leben dieser Mercedes W124 Coupe geparkt gewesen sein dürfte. Gerne auch mal von der Gattin von Herrn Doktor bewegt, wie der W124 ja insgesamt phasenweise eine schier bizarre Klassenlosigkeit erreichte, wie auch schon sein Vorgänger.
W124 Coupe
Auch heute strahlt das W124 Coupe immer noch diese elegante Mischung aus Solidität, Verlässlichkeit und dem kleinen Tick von Sportlichkeit aus, die ihn so gehoben erscheinen lässt – keinesfalls dekadent, elitär oder gar prollig wie machen 380SEC – der W124 als Coupe zeigt in den meisten Fällen, dass die Besitzer sich auch einen 126er hätten leisten können, das jedoch als überflüssig erachtet haben.
Zeitlosigkeit als Stilaussage in Blech.
Tatsächlich sind auch die Preise zeitlos – sie nähern sich nämlich längst den damaligen Neupreisen – das gilt für die Coupes am stärksten, auch wenn man hier und da noch mal ein Schnäppchen finden kann. Aber das ist längst die Ausnahme beim W124 Coupe. Ein Traumwagen eben, wenn auch ein diskreter.