Bucik Electra # Vanílla Cream Dream

Die Farbe dieses Buick Electra trägt den sehr schmackhaften Namen „Vanilla Cream“ – und irgendwie möchte man wetten, dass der Leder-Ton eigentlich Caramel Classic heißen sollte ;->
Bucik Electra
Zugegeben, dieser letzte Buick Electra mit seinem Fronantrieb und den leicht freudlosen aber dennoch gefäßigen Motoren, hat nicht mehr den Glanz, den seine deutlich profaneren, aber eben auslkadenderen Vorgänger hatten. Dennoch ist dfer Buick Electra, wie so viele US-Youngtimer dieser Phase ein guter Kumpel für Genießer. Die Automatik ist Butterweich – auch nach Jahren. Die Sitze haben gehobene Wohnzimmer-Atmosphäre und sind fett und breit, dass es seinesgleichen sucht. Buick Electra 1985 1990Amerikaner wissen schon, wie man fettleibigen Luxus mit einfachen Mitteln herstellt und in diesem Bucik Electra kann man das noch überall spüren, auch, wenn man es mit Schrulligkeiten wie dem Bandtacho erkaufen muss…
Dennoch: So ein Bucik Electra kann auch heute noch was feines sein. Die Autos sind oft nicht teuer und eben durch ihre simple Technik immer noch leicht zu erhalten – ein Hingucker sind sie allemal – und das gerne mal für weit weniger als 3000€. Da kann man über eine höhere Spritrechnung für einen klangvollen Wagen wie den Buick Electra oder Park Avenue eben auch mal einen Moment hinwegsehen, oder?


Kommentar hinterlassen