Opel Monza # eigene Klasse

Schon der Senator hat seine eigene Art von Schönheit, ohne die Spießigkeit eines Mercedes zu bemühen – aber der Monza, der ist was ganz besonderes – und wir bedauern immer noch, dass er keinen Nachfolger hatte. Opel Monza Silber YoungtimerGanz speziell auch deshalb, weil Opel technisch gesehen das Zeug dazu hatte – nur eben nicht das Marken- oder Marketing-Potential und sich stattdessen der irrigen Annahme hingab, der Calibra könne Manta und ersetzen. Wir hätten uns da eher den Holden Monaro gewünscht…

Opel Monza der Gegenwart
Holden Monaro – im Grunde der legitime Nachfolger des Opel Monza

Opel Monza – der war eigentlich eine eigene Klasse

Auch Ford hatte kein vergleichbares Auto auf die Beine gestellt – Mercedes und Konsorten haben phasenweise auch gepennt – denn wo etwa blieb der E34 als Coupe. Aber so ein fetziges Schrägheck-Coupe mit dieser breiten Linie und der durchaus stattlichen Motorisierung nahe der 200PS Linie – das hatte schon Mut. Und so ein Opel Monza geht gut – auch für heutige Verhältnisse. Der hart etwas rohes, grobes, macht keinen Hehl draus, dass hier Großserientechnik zum Einsatz kommt. Das ist ehrlich, das ist cool. Und die Preise steigen – typischer Wertanlagen-Youngtimer. Allerdings mit einmalig viel Fahrspaß.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen